Positive Impulse

Der Zukunftsforscher Matthias Horx beschreibt in seinem Artikel „Die Welt nach Corona“ den Virus als „Evolutionsbeschleuniger“: Entwicklungen, die ohnehin anstanden, durchläuft die Gesellschaft im Schnelldurchlauf, wir organisieren uns im neuen „Normal-Zustand“.

Dazwischen liegt für uns allerdings die anstrengende Zeit von „Social Distancing“, „Homeschooling“, Sorge um Angehörige, Job-Verlust, Zukunftsängsten usw. Diese negativen Eindrücke sind „lauter“ als die positiven, erwecken leichter unsere Aufmerksamkeit. Daher müssen wir in schwierigen Zeiten besonders auf uns und unsere Emotionen achten, um nicht dem Gefühl von Hilflosigkeit zu erliegen.

Gerade in einer Situation, in der die Menschen solche Ängste und Unsicherheiten erleben, ist Positive Psychologie besonders gefordert, betont auch Barbara Fredrickson, eine der weltweit einflussreichsten Wissenschaftlerinnen in diesem Forschungsfeld. Wenn es uns gelingt, uns auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten auf das Wichtige zu konzentrieren, stärken wir unsere Widerstandskräfte.

Die Positive Psychologie bietet Strategien und Praktiken, sich auch negativen Emotionen bewusst und interessiert zu stellen und konstruktiv damit umzugehen. Mit den Tools der Positiven Psychologie wird auf diese Weise Lernen, Wachstum und positive Entwicklung möglich. Sorgen wir jeden Tag für positive Emotionen wie Dankbarkeit, Liebenswürdigkeit im Umgang mit Anderen, kleine positive Dinge um uns herum wahrnehmen und dankbar genießen, Austausch mit positiven Menschen in unserem Umfeld usw.

So können wir besser mit Schwierigkeiten umgehen und die Herausforderungen der Zukunft besser annehmen. Trainings und Coachings mit Positiver Psychologie vermitteln hierzu Tools, stärken und begleiten, um herausfordernde Zeiten nicht nur gut zu überstehen, sondern sie zu meistern und darin zu wachsen.  

Literatur Tipps:

Flourish (Martin Seligman, 2011)

Die Macht der guten Gefühle (Barbara Fredrickson, 2011)

...Wachstum - auch unter erschwerten Bedingungen...!